Malcesine

Reisen
Orte
Hotels
Ferienwohnung
Ferienhaus
Bungalows
Ferienanlagen
Surfen
Wetter
Canevaworld
Gardaland
Mountainbike
Ausflugsziele
Weinanbau
Skiurlaub
mit Hund
Silvester
Landkarte
Anreise
Webcams

Der Gardasee - der Beginn des Mediterranen...

Kaum eine Region in Europa ist so gut für einen gleichermaßen erholsamen, spannenden und abwechslungsreichen Urlaub wie dir rund um den Gardasee, den größten See Italiens, der am Übergang der Alpen zur Poebene liegt und mediterranes Flair mit den hohen Bergen der Alpen vereint. Am Südufer findet man eher flache Landschaftsformen, hier öffnet sich die Umgebung in die weiten Ebenen der Lombardei und Venetiens, wohingegen der nördliche Teil des Gardasees noch von mächtigen Zweitausendern wie dem Monte Baldo gesäumt wird.

Aufgrund des einmaligen Lage zwischen Trentino, Lombardei und Venetien darf man am Gardasee mit einem äußerst angenehmen und ansprechenden Klima rechnen, das bereits sehr warme aber nie heiße Sommer bietet und ausgesprochen milde Winter, weshalb ein Urlaub schon früh im Frühjahr und auch bis weit in den Herbst hinein möglich ist. Aufgrund des Klimas wird das Gebiet rund um den See als Anbaugebiet für Wein, Olivenbäume, Zitrusfrüchte und andere Produkte verwendet, was den Charakter der Umgebung in angenehmer Art und Weise prägt.

Als Besucher kann man sich am Lago di Garda in einer der vielen kleinen Ortschaften rund um den See aussuchen, welche Art von Unterkunft man wählt, denn es gibt ein sehr großes Angebot an ganz verschiedenen Quartieren und Campingplätzen, sodass wirklich für jeden Geschmack die passende Bleibe dabei ist. Die Städtchen an Italiens größtem See haben selten mehr als 5´000 oder 6´000 Einwohner und die größten sind mit höchstens 20´000 Einwohnern immer noch als Kleinstädte zu bezeichnen. Allen Orten gemeinsam ist ein ausgesprochen ursprünglicher Charakter, der Ausflüge zu den kleinen Häfen, in die verwinkelten Gassen der vielen historischen Altstädte und zu den verschiedenen Castellen und Palazzos sehr ruhig und entspannt gestaltet.

Die Empfehlung für einen ruhigen Urlaub ist Brenzone. Brenzone, belegen in romantischer Lage am Fuße des Monte Baldo, besteht aus 16 kleinen Dörfchen und Weilern mit rund 2500 Einwohnern. Die bekanntesten Einzelorte sind Assenza, Castelletto, Castello, Marniga und Magugnano. Die Region Brenzone bietet alles was der Gardaseeurlauber sucht, aber eben alles ein bisschen kleiner und ruhiger.
Der kleine Ortsteil Magugnano, in dem auch die Anlegestelle für die Schifffahrt am Gardasee ist, ist ideal für einen erholsamen Urlaub am Gardasee. Eine ruhige Seepromenade ohne Trubel, mit ein paar Restaurants und Bar's - genug um für jeden Geschmack etwas zu bieten - aber kein Remmidemmi wie in den größeren Orten rund um den Gardasee. Besonders zu empfehlen in Brenzone-Magugnano ist das Restaurant im Hotel Brenzone und die Pizzeria La Roche, beide nur ein paar Schritte von der Bootsanlegestelle entfernt.

Wer Aufregung sucht, ist aber am Gardasee auch an der richtigen Adresse. So finden Mountainbiker am Nordufer ein wahres Paradies vor, Windsurfer genießen durchweg ideale Bedingungen, die großen Städte Verona und Brescia sind nur wenige Kilometer entfernt und die beiden Freizeitparks Gardaland und Canevaworld am Südufer versprechen ebenfalls jede Menge Spaß und Spannung.

Große Hotelanlagen findet man hier kaum; bevorzugte Unterkünfte am Gardasee sind Camping, kleine Hotels, Bungalows, Ferienwohnungen oder ein Gardasee Ferienhaus.

Der Gardasee wird auch 2016 und 2017 wieder eines der beliebtesten Ziele der Deutschen sein; weitere Anregungen für den Urlaub 2017 gibt es hier.

Übrigens ist die Schreibweise des Gardasee nicht "Gardersee", wie schon des öfteren im Internet gesehen. Vielmehr ist der Gardersee ein See in Mecklenburg Vorpommern.
 

Impressum/AGB   

 

© Bild Lazise am Gardasee ganz oben: Olaf Schneider / pixelio.de